Pasquale Natuzzi

Pasquale Natuzzi, Vorsitzender und Chief Executive Officer der Natuzzi-Gruppe, war noch sehr jung, als er seine Karriere begann. Er ist der Sohn eines Tischlers und eröffnete, kaum 19 Jahre alt, zusammen mit drei Mitarbeitern eine Werkstatt in Taranto und stellte Sofas und Sessel für den örtlichen Markt her.
1962 zog er nach Matera um und sammelte dort die Geschäftserfahrung, die ihm eingehende Kenntnisse der Schwierigkeiten und Tücken des Vertriebsgeschäfts vermittelte.
1967 kehrte Pasquale Natuzzi, immer noch in Matera, zu seiner ersten Liebe zurück und nahm den Faden der Produktion von Sofas und Sesseln wieder auf – auf industrieller Ebene wohlgemerkt.
1972 gründet er die Natuzzi Salotti S.r.l. Ein Jahr danach, nachdem ein Brand das Werk in Matera total zerstörte, entschied sich Pasquale Natuzzi, die Produktion nach Santeramo in Colle (Bari – Italien) zu verlegen – die moderne Zentrale der Gruppe von heute.

ANFANG DER 80ER JAHRE

Während einer Reise in die USA sah Pasquale Natuzzi intuitiv die Chance einer radikalen Kursänderung: die «Demokratisierung» des Ledersofas, bis dahin ein Produkt für eine elitäre Klientel.
1985 wurde die Natuzzi Upholstery Inc. mit Sitz in New York gegründet. Die Gesellschaft war vor allem gedacht, um den Wünschen der amerikanischen Kunden gerecht zu werden.
Der Erfolg in den USA wurde mit dem Börsengang an der Wall Street im Mai 1993 besiegelt und war für Natuzzi der Auslöser, weitere Märkte zu erobern – vor allem in Europa und im Fernen Osten, wo die Gruppe ihre führende Position innerhalb kürzester Zeit bestätigen konnte.
1998 war ein weiteres Highlight in der Geschichte der Gruppe. Die feierliche Einweihung eines Gebäudes mit futuristischem Look in High Point (North Carolina), ein Entwurf des Architekten Mario Bellini, kennzeichnet die neuen Geschäftsräume von Natuzzi Americas, mit über 60 Mitarbeitern und einem riesigen, 8.000 Quadratmeter grossen Ausstellungsraum.
Während die nordamerikanische Expansion sich fortsetzte, bemühte sich die Gruppe um die Festigung ihrer Stellung in Europa und Italien. In den neunziger Jahren wurde in Taranto, auf Initiative von Pasquale Natuzzi, das erste Geschäft der Franchisingkette Divani & Divani by Natuzzi eröffnet. Der Erfolg der Kette bestätigte sich: Es gibt jetzt weltweit 1140 Natuzzi Stores.
Heute überwacht Pasquale Natuzzi mit seiner nicht nachlassenden Leidenschaft persönlich die strategischen Aktivitäten zur Festigung der Marke mit Investitionen in Produktinnovationen und Forschung, Marketing, Kommunikation und Schulungen für die Mitarbeiter. Des Weiteren erarbeitet er zusammen mit den Managern die künftigen Strategien.

INTERNATIONALE PREISE

Diese ständigen Anstrengungen und sein Engagement zugunsten des Wachstums des Unternehmens, seiner Mitarbeiter und der Region wurden mit einem Grad Honoris Causae in Erziehungswissenschaften anerkannt, der im ihm Dezember 2001 von der Universität Bari verliehen wurde.
2008 wurde Pasquale Natuzzi in die American Furniture Hall of Fame aufgenommen. Er war der erste internationale Empfänger dieser Ehre.
Im November 2010 verlieh die Stiftung Fondazione Italia Cina im Rahmen der China Awards 2010 Natuzzi den Preis Capital Elite als bestes Zeugnis für Made in Italy auf dem chinesischen Markt.
2011 vergab die Anti-Defamation League (ADL, Antidiffamierungsliga) den Karrierepreis an Pasquale Natuzzi. Er wurde für seine erfolgreichen Bemühungen ausgezeichnet, die Beziehungen zu Partnern, Händlern und Mitarbeitern sowie allen Personen, die an den Unternehmenstätigkeiten beteiligt sind, zu verbessern und aufzuwerten.
2013 hat der Re-vive Liegesessel in Paris die Trophée de l'Innovation gewonnen. Der Preis wurde während der internationalen Möbelmesse Espritmeuble von einer Expertenjury vergeben. Im selben Jahr war Natuzzi unter den Finalisten des ICT Innovation Award. Der Preis wird an Unternehmen vergeben, die sich durch technologische Innovationen und strategische Maßnahmen ausgezeichnet haben.  
2015 gewann Pasquale Natuzzi den „Italian Talent Award 2015“, den Sonderpreis der Italian Talent Association für das Made in Italy. Die vom Ministerpräsidenten, vom Senat, von der Abgeordnetenkammer, von den Ministerien für Industrie, Land- und Forstwirtschaft, Gesundheit und dem Institut für Außenhandel gesponserte Initiative wendet sich an Journalisten und „Spitzenleistungen“ , die das Made in Italy weltweit voranbringen.
Im Jahre 2016 wurde ihm die Auszeichnung „CEO des Jahres“ für den Sektor Möbel und Design verliehen. Die international renommierte Anerkennung erhielt er von der VI. Veranstaltung des „Le Fonti Awards“, die den Zweck hat, die Exzellenzen des Jahres im professionellen sowie im Finanz- und Industriesektor zu identifizieren und auszuwählen.

HEUTE

Nach mehr als fünfzig Jahren Herausforderungen und Intuitionen ist Natuzzi das größte italienische Einrichtungshaus und mit acht Produktionsstätten und den weltweit zwölf Vertriebsbüros der Player mit der größten globalen Reichweite in seiner Sparte. Ethik und soziale Verantwortung, Innovation, industrielles Know-how und das integrierte Management der ganzen Wertkette sind die Stärken, die die Gruppe Natuzzi marktführend und Natuzzi bei Käufern von Luxusgütern zur weltweit bekanntesten Möbelmarke machten (Ipsos, 2015).
Pasquale Natuzzi lebt heute in Santeramo. Er ist verheiratet und Vater von fünf Kindern.


Diese Webseite verwendet technische Cookies Dritter, die von Webseiten anderer Organisationen und im Remarketing verwendet werden, um die Werbung auf die Vorlieben der Nutzer zuzuschneiden.
Durch Klicken auf ein beliebiges Element unter diesem Banner stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.
Wie Sie Cookies deaktivieren, finden Sie unter dem Abschnitt "Cookies vollständig oder teilweise deaktivieren" unter "Schutz der Privatsphäre und Cookies" unter folgendem Link Datenschutzrichtlinie